Programm zur Zeitnahme und Erfassung von Antworten für PreO und TempO

Version: 4.9.2(20)
Übersetzung: Christian Gieseler
Danksagungen: Antonín Forst, Lenka Forstová, Ján Furucz, Sami Hyvönen, Martin Jullum, Zuzana Kosová

Einführung

► Diese Hilfe ist für Anwender wie, z.B. Kampfrichter oder Wettkämpfer gedacht. Hinweise für Ausrichter sind auf der folgenden Webseite zu finden: http://ant.yq.cz.
► ANT kann in verschiedenen Modi verwendet werden:
 • Zeitname und Antworterfassung einer Zeitkontrolle durch einen Kampfrichter.
 • Zeitname und Antworterfassung einer Zeitkontrolle durch einen Wettkämpfer.
 • Stempeln von Antworten einer klassischen Pre-o Bahn durch den Wettkämpfer auf einem mitgeführten Gerät (Mobiler/Digitaler Kontrollkarten Modus).
 • Stempeln von Antworten einer klassischen Pre-o Bahn durch den Wettkämpfer auf einem Gerät am Entscheidungspunkt.
 • Als Start- und Zielstation.
► Die Anwendung muss für jeden Wettkampf konfiguriert werden. Die Konfiguration hängt davon ab, ob der Veranstalter eine Konfiguration für die Kampfrichter vorbereitet hat (Auf einem Webserver hinterlegt, oder einer heruntergeladene Beispieldatei vom Server ant.yq.cz) oder ob Sie die Konfiguration selber vornehmen müssen.
► Wenn Sie das Programm nur mit der Beispieldatei testen möchten, drücken Sie den Beispiel Button auf der Startseite und wählen Sie ein Beispiel aus. ANT wird die Konfiguration herunterladen. Ein Dialog zur Auswahl des Wettkämpfers erscheint auf dem Bildschirm (siehe Wettkämpfer auswählen) und die Anwendung ist für den Test einsatzbereit.
► Wenn Sie eine Konfiguration vom Veranstalter haben, drücken Sie den ButtonWettkampf auf der Startseite. Wählen Sie den Server aus auf dem die Konfiguration gespeichert ist und wählen Sie den richtigen Wettkampf aus. und ANT wird die Konfig-Datei herunterladen. Wenn Sie Kampfrichter einer Zeitkontrolle sind, werden Sie in der Regel das Menü Stationen (siehe Konfiguration der Stationen und Bahnen) aufrufen, um die Station auszuwählen an der Sie arbeiten.
► Wenn Sie keine Konfiguration vorliegen haben, werden Sie mehr Menüs aufrufen müssen. Unter anderem Einstellungen, Wettkampf, Stationen, Bahnen und eventuell Startliste und Karten (siehe zugehörige Hilfeseiten).
► Wenn die Konfiguration vollständig ist erscheint das Menü zur Auswahl des Wettkämpfers (siehe Wettkämpfer auswählen) Sie können mit der Arbeit an der Zeitkontrolle beginnen.
 • Die Verwendung von ANT an einer Zeitkontrolle wird im Kampfrichter an einer Zeitkontrolle Menü beschrieben.
 • Die Verwendung des Modus digitale Kontrollkarte wird im Menü Stempeln auf digitaler Kontrollkarte (Mobile Card) beschrieben.
 • Stempeln an einem Entscheidungspunkt wird im Kapitel Stemplen an einem Entscheidungspunkt beschrieben.
 • Zuerst müssen Sie sich nur selbst identifizieren. Wenn Sie den Timer starten wollen, wird ANT die Zeit registrieren.
 • Im Ziel identifizieren Sie nur selber und ANT wird die Zielzeit automatisch erfassen.
► Vor dem Wettkampf laden Sie bitte das Gerät auf und schneiden Ihre Fingernägel. :-) Oder benutzen Sie Ihre Fingerspitzen.

Einstellungen setzen

► Wenn Sie nicht die Standardsprache des Geräts verwenden möchten, oder die Sprache nicht unterstützt wird, wählen Sie eine der unterstützten Sprachen. nach dem Wechsel der Sprache wird ein Neustart der Anwendung empfohlen.
► ANT erfordert die Festlegung eines Arbeitsverzeichnisses. Normalerweise wählt die Anwendung das Verzeichnis selbst, aber manchmal muss ein frei zugängliches Verzeichnis manual ausgewählt werden.
► An Zeitkontrollen, zeigt ANT Anweisungen und Fragen die Kampfrichter den Wettkämpfern stellen müssen. Die Anweisungen bestehen aus zwei Teilen: Eine wird vorher gezeigt, die andere hinterher. Sie können auswählen ob ANT die Meldudungen auf zwei separaten Views zeigt, oder zusammen in einem Programm.
► Um unbeabsichtigte Antworten beim stempeln zu vermeiden, können sie die Auswahl des Postens schützen, indem Sie ANT so konfigurieren, dass entweder Antworten nur als Doppelklick akzeptiert werden, oder über das Drücken eines extra Buttons.

Systemrechte setzen

► ANT benötigt die Erlaubnis allgemeine Einstellungen des Geräts zu ändern, um den automatischen Energiesparmodus zu deaktivieren.
 • Wenn der Zugriff auf diese Einstellungen nicht erlaubt ist, sollten Sie den Zeitpunkt bis zum Einschalten des Energiesparmodus manuel auf mehrere Minuten setzen.
► ANT benötigt Zugriff auf die "Bitte nicht Stören" Einstellungen, um eingehende Anrufe während der Zeitnahme zu abzuweisen.
⚠ Einige Telefonanwendungen beachten diese Einstellungen nicht. Daher wird empfohlen einen Testanruf zum Gerät zu tätigen während die Zeitnahme läuft! ⚠
 • Wenn der Zugriff auf diese Einstellung nicht erlaubt ist sollten Sie eingehende Anrufe manuel deaktivieren.

Wettkampf konfigurieren

► Bevor Sie die Zeitnahme für neuen Wettkampf durchführen, sollten Sie den Lösche Wettkampf betätigen alte Event Daten zu löschen. Das Programm wird Sie daher fragen, ob Sie die alten Ergebnis Dateien löschen oder behalten möchten.
 • Üblicherweise sollten Sie die Dateien nicht löschen. Dateien von alten Wettkämpfen bereiten keine Probleme und können eventuell für spätere Analysen verwendet werden.
 • Löschen Sie die Daten nur, wenn Sie die Anwendung vor dem Wettkampf getestet haben und nur testdaten gespeichert haben.
► Wenn der Ausrichter eine Konfiguration vorbereitet hat, müssen Sie nur die Konfigurations-Datei Option wie vom Veranstalter vorgegeben auswählen (Siehe Quell-/Zieldaten auswählen) und die Anwendung wird die Konfiguration dann automatisch durchführen. Dadurch wird die Konfiguration vervollständigt und Sie können den Dialog mit dem Fertig Button verlassen.
► Die folgenden Schritte sind typischerweise nur notwendig, wenn Sie eine Konfiguration manuell durchführen.
► Die Wettkampf ID Option wird benötigt, um zwischen Wettkämpfen zu unterscheiden, wenn mehrere Ergebnisdateien verarbeitet werden.
► Wenn die Veranstaltung an einem anderen Tag stattfindet, können Sie das Datum ändern.
► Im Modus mobile Kontrollkarte können Sie auswählen, ob der Wettkämpfer in freier Reihenfolge antworten kann und ob die Antworten geändert werden können.
► Zu Testzwecken können Sie den Test modus aktivieren in dem ANT den Bitte nicht Stören Modus and Bildschirmtimeout nicht setzt.
► Sie könenen eine Methode zur Identifizierung der Wettkämpfer auswählen. Neben der Möglickeit über Name und Startnummer zu identifizieren besteht auch die Möglichkeit NFC-Chips zu verwenden. Wen NFC-Chips verwendet werden können Sie auswählen, ob unbekannte Chips Wekkämpfern aus der Startliste zugewiesen werden sollen.
► Sie können das Menü sperren, so dass Wettkämpfer keine Wettkampfeinstellungen ändern können. Sie müsen eine PIN festlegen und/oder eine Auswahl von Chip-Nummern, damit Kampfrichter das Menü entsperren können.
► Für Zeitkontrollen können Sie auswählen, ob ein zweiter Zeitnehmer genutzt wird und beide Zeiten in der Ergebnisdatei gespeichert werden sollen.
► Anweisungen die dem Wettkämpfer angezeigt oder genannt werden sollen können in Englisch oder in der Programmsprache sein.
► An Zeitkontrollen, zeigt ANT Anweisungen und Fragen die Kampfrichter den Wettkämpfern stellen müssen. Die Anweisungen bestehen aus zwei Teilen: Eine wird vorher gezeigt, die andere hinterher. Sie können auswählen ob ANT die Meldudungen auf zwei separaten Views zeigt, oder zusammen in einem Programm.
► Es ist ebenso möglich auszuwählen welche Informationen und Fragen angezeigt werden und in welcher Reihenfolge diese angezeigt werden.

Konfiguration der Stationen und Bahnen

► Wenn Sie die Stations-/Bahn konfiguration vom Veranstalter erhalten haben, ist die Konfiguration sehr einfach:
 • Für die Zeitnahme an einer Zeitkontrolle oder das Stempeln an einem Entscheidungspunkt aktivieren sie jede Station/Teilstrecke die verwendet werden soll, indem Sie auf den Button am Beginn der Ziele klicken.
 • An einer Zeitkontrolle können Sie die Anzahl der Posten prüfen und ändern, so dass die Wettkämpfer korrekte Informationen erhalten.
► Wenn Sie einen Wettkampf selber konfigurieren, müssen Sie die Stations/Teilstreckendaten im Editiermodus eingeben. Wechseln Sie in diesem Modus indem Sie den Button in der oberen rechten Ecke klicken. Stationsparameter:
 • Klasse (Wenn vom Veranstalter konfiguriert, z.B. Kategorie, Etappe, Vorlauf)
 • Stationsnummer/Teilstrecke
 • Anzahl der Posten an der Station
 • Zero Antworten
 • Anzahl der Aufgaben an der Station/Teilstrecke
 • Zeitlimit in Sekunden (Nur bei Zeitkontrollen)
 • Anzahl Sekunden zwischen Zeitlimit und Warnung (Nur bei Zeitkontrollen).
► Neue Stationen/Teilstrecken können mit dem Hinzufügen Button hinzugefügt werden.
► Sie müssen Ihre Änderungen bestätigen, indem Sie den Fertig Button drücken.

Laden und Anzeigen der Startliste

► Die Anwendung kann in verschiedenen Modi mit eine Startliste verwendet werden:
 • Keine Startliste verwenden (Option Keine Startliste).
 • Beispiel-Startliste zum Testen.
 • Die Startliste ist Teil der Konfigurationsdatei (keine Aktion nötig da die Startliste automatisch geladen wird).
 • Der Veranstalter hat eine Startliste auf einem Webserver hinterlegt und die URL-Adresse in der Konfigurationsdatei hinterlegt. In diesem Fall sollte die Startliste geladen werden indem Sie auf den Download Button anklicken.
 • Der Veranstatlter hat eine Startliste in einer separaten Datei hinterlegt. In diesem Fall sollten Sie den Pfad eingeben oder auswählen (siehe Hilfe für den Quell-/Zieldaten auswählen Dialog) und die Startliste wird geladen.
► Wenn eine Startliste geladen wurde können Sie eine Vorschau sehen indem Sie auf den Button mit der Lupe klicken.

Karten-Konfiguration

► Wenn Sie Karten verwenden wollen müssen Sie einen Quellpfad angeben:
 • Wenn die Quelle im Internet liegt, geben Sie die URL ein und nachdem das TAR-Archiv mit den Karten heruntergeladen wurde, wird es in ein internes Verzeichnis entpackt.
 • Wenn die Karten schon im lokalen Dateisystem vorhanden sind, müssen Sie das Basisverzeichnis angeben (mit den Karten oder einem Verzeichnis pro Kategorie mit Karten).
► Während Antworten aufgezeichnet werden wird das Gerät die Ausrichtung des Displays fixieren. Sie können das Format auf Hochformat oder Querformat einstellen, je nachdem welche Option besser zum Kartenformat passt.
► Für jede Station müssen die folgenden Attribute gesetzt werden:
 • Karten-Zoomstufe (in %).
 • Die Option die anzeigt, ob die Karten komplett sind (Sie beinhalten Postenbeschreibungen und Nordpfeil), oder ob die Karten und die Postenbeschreibungen in separaten Dateien liegen.
 • Der angeforderte Rotationswinkel der Anzeige gegen den Uhrzeigersinn (z.B. Anzeigerichtung in Grad).
 • Die Option die anzeigt, ob die Karte in einer Kreisform geschnitten ist.
► Sie können die Vorschau für eine Station anzeigen indem Sie auf die Lupe klicken.
► Sie müssen Ihre Änderungen bestätigen indem Sie auf den Fertig Button drücken.

Quell-/Zieldaten auswählen

► Dieser Dialog erscheint in mehreren Situation wo eine Datenquelle (für Dateneingabe oder Ausgabe) gewählt werden muss. Wenn Sie ein Kampfrichter oder ein Wettkämpfer sind, werden Sie es üblicherweise nur einmal verwenden, um die Datenquelle, der vom Veranstalter ausgewählten Wettkampfdaten, auszuwählen.
► Die Datenquelle kann an verschiedenenen Orten liegen:
 • Wenn die Daten auf einem Web Server liegen, sollten Sie die URL-Adresse eingeben (außer, wenn die Serveradressen ant.yq.cz oder preoresultat.se sind, deren URLs bekannt sind). Neben der Adresse, wird überlichweise auch die Event ID benötigt. Wenn der Server die funktion unterstützt, können Sie eine Liste von Wettkämpfen herunterladen indem Sie die Liste der Wettkämpfe mit dem Button mit der Lupe herunterladen und den gewünschten Wettkämpf per Klick auf den Listeneintrag auswählen.
 • Wenn die Datenquelle auf einem Server eines anderen ANT Geräts (ANT Master Server) liegt müssen Sie die IP-Adresse prüfen und möglicherweise in der URL anpassen.
 • Wenn die Datenquelle im lokalen Dateisystem liegt, können Sie Verzeichnis und Dateipfad manuell eintragen, oder per Dateisuche auf der Festplatte (mit Hilfe des Buttons mit der Lupe) auswählen.
 • Wenn die Datenquelle auf einem per Bluetooth verbundenen Gerät liegt müssen Sie Bluetooth einschalten und die Geräte verbinden. ANT wird den entsprechendne Systemdialog öffnen.
► Alle weiteren Daten (z.B. Password, Zeicheinsatz, usw.), die der Verwanstalter angegeben hat, sollten in den passenden Feldern eingetragen werden.
► Für HTTP Uploads können Sie einen Timeout festlegen, um lange Wartezeiten bei Netzwerkproblemen zu vermeiden.

Wettkämpfer auswählen

► Die Startnummer oder der Name eines Wettkämpfers kann entweder aus der Startliste ausgewählt werden, oder manuell eingegeben werden, oder er kann per NFC-Chip identifizier werden, wenn man den Chip an die Rückseite des Geräts hält. Sie können zwischen den drei Modi wechseln indem Sie den Buttons mit NFC oder Tastatur Icon anklicken.
► Wenn Sie eine Startliste geladen haben, können Sie einen beliebigen Teil des Namens oder die Startnummer eingeben (und somit vermeiden Nicht-ASCII kodierte oder reginale Buchstaben eingeben zu müssen). Nach der Eingabe wird eine durchsuchbare gefilterte Liste der Wettkämpfer angezeigt. Wenn Sie ein Leerzeichen eingeben wird die komplette Liste des Starterfeld angezeigt.
► Wenn Sie die Anwendungsbuttons mit den Ziffern verwenden, wird die gefilterte Liste nur angezeigt nachdem Sie auf den Filter-Button gedrückt haben (Trichtersymbol), oder wenn die Auswahl eindeutig ist.
► Der ausgefüllte Trichter zeigt alle Wettkämpfer an; der Leere nur diejenigen die noch nicht an/auf der jeweiligen Station/Bahn waren.
► Die vertikale Ausrichtung des Geräts ist besser geeignet, weil die Liste der Wettkämpfer dann unverzüglich angezeigt wird.
► In horizontaler Ausrichtung können Sie das gleiche Verhalten erzielen indem Sie den Fertig Button drücken nachdem Sie ausreichend Zeichen des Namens oder der Nummer eingegeben haben.
► Wenn Sie die Zeitnahme für einen Wettkämpfer durchführen wollen, der nicht in der Startliste ist (oder wenn Sie keine Startliste nutzen) müssen Sie den kompletten Namen manuell eingeben.

Kampfrichter an einer Zeitkontrolle

► Sobald Sie den Jetzt! Button drücken, startet der Timer und die Antwortbuttons erscheinen (incl. des Buttons X für jede ungültige Antwort).
► Nach der letzten Antwort oder wenn das Zeitlimit erreicht ist, erscheint ein Stop-Button (mit einem schwarzen Quadrat), der Timer stoppt jedoch nicht und weitere Antworten und Zeiten können erfasst werden falls ein Fehler vorliegt.
► Wenn Sie einen falschen Button drücken, drücken Sie den korrekten Button anschließend und fahren Sie fort. Wie Sie einen falschen Button aus versehen drücken fahren Sie ebenfalls fort. ANT ermöglicht es Fehler zu korrigieren bevor die Daten gespeichert werden.
► Wenn Sie den Jetzt! Button zu früh gedrückt haben, gibt es zwei Möglichkeiten zur Auswhahl:
 • Entweder drücken Sie beliebige Antworten, entfernen dann den Eintrag, und beginnen dann erneut mit dem Start der Zeitnahme.
 • Wenn die Zeit nur ein paar Sekunden läuft, lassen Sie den Timer laufen, benden Sie die Startprozedur und drücken die Antwort X  wenn die Zeit tatsächlich starten soll. Später können Sie die erste "answer" entfernen und den Startzeitpunkt verschieben (verwenden Sie den Startzeit verschieben Button).
► Wenn ein Anruf während der Zeitnahme erfolgt, wird eventuell die Telefonanwendung temporär erscheinen, und das Display verdecken. In einem solchen Fall ist kein Eingreifen erfoderlich. Das Fenster wird ausgeblendet ohne den Zeitnahmeprozess zu unterbrechen.
► Die Möglichkeit diesen Dialog zu verlassen ist das Drücken des Stop Buttons.

Zeit und Antworten erfassen

► Nachdem die Zeit gestoppt wurde, erscheinen die vollständigen Ergebnisse des Wettkämpfers. Sollte im Ausnahmefall ein Problem auftreten, können Sie den Namen die Zeit und die Antworten des Wettkämpfers ändern.
► Wenn Sie den falschen Wettkämpfer vor dem Start ausgewählt haben, können Sie den Namen manuell ändern, oder den korrekten aus der Startliste auswählen, indem Sie auf die Lupe klicken (Nachdem Sie die Auswahl getätigt haben, gelangen Sie zurück in den Editiermodus indem Sie auf den Eintrag mit dem "Häkchen" klicken).
► Sie können eine nicht aufgenommene Antwort einfügen. Die typische Anwendung für einen solchen Fall ist wenn ein Wettkämpfer zwei Karten auf einmal umdreht.
► Sie können jede Antwort ändern indem Sie auf den Antwort Button drücken.
► Sie können eine irrtümlich angeklickte Antwort entfernen und die Anwendung erlaubt es ihnen die ursprünglich genommene Zeit beizubehalten, oder später eine andere einzugeben.
 • Antworten Sie Ja, wenn Sie einen falschen Button gedrückt haben, wenn ein Wettkämpfer tatsächlich geantwortet hat und Sie den fehler nachträglich korrigiert haben.
 • Antworten Sie Nein, wenn Sie einen Button aus versehen gedrück haben, obwohl der Wettkämpfer keine Antwort gegeben hat.
► Indem Sie die +1/-1 Buttons drücken können Sie die Gesamtzeit um eine Sekunde nach oben, oder nach unten korrigieren.
► Es wird empfohlen Änderungen im Kommentar Feld zu vermerken.
► Alle Änderungen können rückgängig gemacht werden indem Sie den Wiederherstellen Button drücken.
► Der komplette Eintrag kann auch unwiederruflich verworfen werden indem Sie den Entfernen Button drücken.
► Sie können den Dialog nur durch Drücken des Speichern Buttons verlassen.
► Wenn Sie das Fenster schließen bevor die Antworten und die Zeit auf die Kontrollkarte des Wettkämpfers übertragen sind, können Sie dieses Diaglogfenster erneut öffnen indem Sie in den Menüpunkt Prüfen des letzen Eintrags des Haupt-Menüs Spezial Funktionen wechseln.
► Später können Sie auch das Menü Ergebnisse aufrufen und die Ergebnisdatei anschauen.

Stempeln auf digitaler Kontrollkarte (Mobile Card)

► Im Modus digitale Kontrollkarte (Telefon/Tablet wird vom Wettkämpfer mitgeführt) identifizieren Sie sich selbst vor dem Start. Dann wählen Sie die Bahn oder die Teilstrecke aus, die absolviert werden soll (wenn es nur einen Teil gibt wird dieser Schritt übersprungen) und ein Menü mit einem Start (Dreieck) Button erscheint.
► Nachdem der Timer gestartet wurde, erscheinen Buttons für alle Aufgaben auf der ausgewählten (Teil-)Streckeyou.
► Um eine Antwort einzugeben, klicken Sie bitte zuerst den Button mit der zugehörigen Aufgabe. Im Anschluss erscheinen alle möglichen Antworten und Sie können eine Antwort auswählen indem Sie die Antwort anklicken.
► Nachdem Sie eine Antwort eingegeben haben, wird die Antwort auf dem zugehörigen Button der Aufgabe angezeigt. Wenn der Veranstalter dies zulässt, können Sie die Antwort später ändern, indem Sie erneut auf die Antwort klicken.
► Um unerwünschte Antworten/Stempel zu vermeiden, können Sie den Zurück Button oder den Sperren Button zwischen den einzelnen antworten drücken. Die Anwendung wird in den Hintergrund geschoben und Sie können diese später wieder aufrufen.
► Nachdem alle Antworten gegeben wurden, können Sie den Timer Stoppen indem Sie auf Stop klicken (Scharzes Quadrat). ACHTUNG! Das anhalten der Stopuhr muss bestätigt werden Dazu klicken Sie inerhalb von 5s auf den Spezialknopf klicken.
► Es gibt weitere Methonden, um unbeabsichtigte Änderungen zu Vermeiden. Sie können die im Menü Einstellungen aktivieren (Siehe Einstellungen setzen).

Stemplen an einem Entscheidungspunkt

► Wenn an einem Posten gestempelt wird, identifizieren Sie sich selber mit Hilfe eines NFC Chips, des Namens, oder der Startnumer. Dann erscheint eine Liste der an der aktuellen Station zu lösenden Aufgaben.
► Sie wählen eine Aufgabe aus, indem Sie irigendwo in der Zeile des Postens klicken. Achtung! Die Antwort muss innerhalb von 5s erledigt werden. Anschließend wird ANT Sie ausloggen. after which ANT will log you off.
► Wenn es nur eine einzelne Aufgabe an einem Posten gibt, wird dieser Teil übersprungen.
► Sobald Sie eine Aufgabe auswählen, erscheinen die Antwortbuchstaben auf Buttons und Sie können eine Antwort auslesen indem Sie auf einer der Optionen klicken
► Das Ergebnis wird unverzüglich auf der lokalen Festplattte des Geräts gespeichert und ANT ermöglicht das Fortfahren und Lösen der nächsten Aufgaben indem Sie den (Nächste button) drücken oder indem Sie sich abmelden (Ende button).

Ergebnis-Management

► Die Ergebnisse Seite zeigt alle Ergebnissdateien die im internen Speicher des Telefons/Tablets gespeichert sind. Sie können diese anzeigen lassen, entfernen oder hochladen.
► Die wichtigsten Daten (Gesamtzeit und Antworten) sind in der Zeile direkt hinter dem Namen des Wettkäpfers in der Ergebnisdatei angezeigt.
► Zum Hochladen der Ergebnisse gibt es drei Möglichkeiten:
 • Hochladen auf einen Webserver (eventuell wird der Server mit einem Passwort geschützt, welches im Dialog zur Konfiguration des Uploads eingetragen werden muss).
 • Übertrgen auf ein per Bluetooth verbundenes Gerät.
 • Übertragen (z.B. auf einen PC) über USB.
► Wenn eine Datei noch nicht hochgeladene Ergebnisse enthält, ist der zugehörige Button grün umrandet.
► Alle Ergebnisdateien die noch nicht hochgeladen sind, können zum Server geschickt werden indem Sie den Button in der unteren rechten Ecke verwenden.
► WARNUNG! Wenn Sie die Anwendung deinstallieren werden alle Logdateien gelöscht!

Hochladen der Ergebnisse

► Die Anwendung bietet verschiedene Modi zum Hochladen der Ergebnisse; Sie können zwischen den Modi wechseln je nachdem wie gut die Internetanbindung ist:
 • Manuel - Der Kampfrichter kann das Hochladen manuell starten indem der Upload Button in einer Zeile in der Ergebnisse Ansicht gedrückt wird.
 • Automatisch - Das Hochladen wird gestartet nachdem ein Ergebnis eines Wettkämpfers gespeichert wird.
 • Batch - Das Hochladen erfolgt automatisch alle paar Wettkämpfer; Die Anwendung wird um Erlaubnis fragen das Hochladen zu starten. Sie können festlegen nach wie vielen Wettkämpfern dies der Fall sein soll.
► Im Automatic- und im Batch-Modus können Sie einen Timeout eingeben, um bei Netzwerkproblemen eine sehr lange Wartezeit zu verhindern.
► Wenn der Transfer beim automatischen Hochladen oder im Batch-Modus-Transfer fehlschlägt, bietet dieses Menü zur Korrektur der Einstellungen an. Dort können Sie die Parameter für zukünftige Uploads ändern.
► Die Paketinhalt Option wird üblicherweise vom Veranstalter festgelegt. Die Option konfiguriert, ob bei jedem Transfer die ganze Ergebnisdatei, oder nur die nach dem letzten erfolgreichen Transfer erstellten Einträge hochgeladen werden.
► Alle Änderungen müssen mit dem Fertig Button bestätigt werden.

ANT Master Server

► Auf einem ANT Gerät können Sie einen HTTP-Server betreiben, um Konfigurationsdateien herunterzuladen und Ergebnisse hochzuladen. Der Server kann über den ANT Master Server Button des Spezial Funktionen Menu. aufgerufen werden
► Bevor Sie den Server starten können Sie auswählen, ob das konfigurierte Gerät Ergebnisse an den Server schicken wird, oder an die selbe Stelle schreiben soll an der auch das Gerät die Daten schreibt.
► Nachdem Start, beginnt der Server Ergebnisse zu akzeptieren. und die Anzahl der empfängenen Einträge zu zählen. Zu gegebener Zeit, können Sie den Server stoppen. Wenn der automatische Upload aktiviert ist wird ANT versuchen alle neuen Ergebnisse auf den Wettkampfserver hochzuladen.

Problembericht

► Wenn Sie probleme mit der APP haben, würden wir uns freuen, wenn Sie die Logdatei so bald wie möglich speichern und mit Kommentaren zum Problem an uns senden. Sie können das Log-Management-Modul über den Menüeintrag Problembericht starten.
► Der Speichere Logdatei Button speichert eine Kopie des aktuellen Systemlogs in eine neue Datei so dass diese später an die Entwickler geschickt werden kann und ermöglicht auch direkt Kommentare hinzuzufügen.
► Zum Hochladen gibt es die folgenden drei Möglichkeiten:
 • Upload auf einen Webserver (ant.yq.cz).
 • Transferring to a device connected via Bluetooth.
 • Übertragen (z.B. auf einen PC) über USB.
► WARNUNG! Wenn Sie die Anwendung deinstallieren werden alle Logdateien gelöscht!